Alternative Krebs­therapie

 
Anders als in der Humanmedizin werden Krebspatienten weniger schulmedizinisch mit Strahlen- oder Chemotherapie behandelt. So stellt sich im Anschluss an die Krebsdiagnose sofort die Frage:

 

„Was können wir stattdessen machen?“

 

Nichts ist schlimmer, als ohnmächtig daneben stehen zu müssen.

Die Naturheilverfahren bieten gute Möglichkeiten in das Krebsgeschehen einzugreifen, um eine maximale Lebensqualität im Krankheitsverlauf zu erreichen, den Verlauf zu verlangsamen und manchmal sogar auch zurück zu drehen.

 

Folgende Ansätze werden kombiniert oder einzeln in meiner Praxis angewandt:

  • Misteltherapie (oral bzw. gespritzt)
  • Homöopathie (oral bzw. gespritzt)
  • Ernährungsumstellung (Nutrazeutika)
  • Mykotherapie (oral – Flüssigform)
  • Amygdalin – Lätril – „Vitamin B17“ (oral oder intravenös)
  • Phytotherapie (z.B. Artemisia anna)

 

Das Behandlungsprotokoll wird auf den Patienten und sein Umfeld individuell zugeschnitten.